Erinnerungen an die Flut 2013

Erinnerungen an die Flut 2013

Gleich zu Beginn der Flut entschieden wir im Katastrophenschutzstab der Stadt Halle, die Sandsäcke auf dem maroden Gimritzer Damm noch höher als bei der Flut 2011 zu verlegen. Damals ahnte noch niemand, dass dies die wohl bedeutendste Entscheidung für die 30.000 Einwohner in Halle-Neustadt war.  Wir benötigten tatsächlich jeden Zentimeter. Tausende Helfer bauten einen Sandsack-Damm

Stadt Halle (Saale) stellt DFB-Fanprojekt Halle mit sofortiger Wirkung ein

Stadt Halle (Saale) stellt DFB-Fanprojekt Halle mit sofortiger Wirkung ein

Die Stadt Halle (Saale) hat am 1.9.2017 folgende Presse-Information veröffentlicht: „Die Stadt Halle (Saale) stellt mit sofortiger Wirkung das DFB-Fanprojekt Halle ein. Der Deutsche Fußball-Bund e.V. (DFB) hat am gestrigen Donnerstag, 31. August 2017, nach sechs Spieltagen der 3. Liga mitgeteilt, dass er das Projekt in der Spielzeit 2017/2018 nicht fördert. Die Drittmittel des Deutschen

Fanprojekt Halle: Stadt hat Bewerbungsgespräche abgeschlossen – Gespräch mit HFC-Fanszene geplant

Fanprojekt Halle: Stadt hat Bewerbungsgespräche abgeschlossen – Gespräch mit HFC-Fanszene geplant

Nachstehend die vollständige Presseinformation der Stadt vom 22.7.2017: „Die Stadt Halle (Saale) hat die Bewerbungsgespräche zur zukünftigen Leitung des Fanprojektes Halle abgeschlossen. „In der nächsten Woche kann nun ein gemeinsames Gespräch mit dem Kandidaten und Vertretern der Fanszene des Halleschen FC vereinbart werden“, sagt Oliver Paulsen, Koordinator des Fanprojektes Halle. Dieses Gespräch hatte die Stadt

Erweitertes Sicherheitskonzept für die Stadt Halle

Erweitertes Sicherheitskonzept für die Stadt Halle

Nach den IS-Terror-Anschlägen in Deutschland und Frankreich in den vergangenen Wochen und Monaten sind viele Bürger verunsichert. So belegt die Furcht vor Anschlägen nach mehr als zwei Jahrzehnten  erstmals wieder Platz 1 des Rankings „Die Ängste der Deutschen 2016„. Carlo Strenger, Professor für Psychologie und Philosophie an der Universität Tel Aviv, bewertet die Situation in Europa so: „Die europäischen Sicherheitsdienste

Die Arbeit des Katastrophenschutzstabes bei der Hochwasserflut 2013

Die Arbeit des Katastrophenschutzstabes bei der Hochwasserflut 2013

Das „dbb jugend magazin“, Mitgliederzeitschrift des deutschen Beamtenbundes, berichtet in der Ausgabe 7/8 2013 zum Thema „Hochwasser 2013 – Krisenmanagement: Gemeinsam gegen die Flut“ in einer vierseitigen Reportage über „Halle an der Saale im Kampf gegen die Flut: Land unter“. Ein Erlebnisbericht, der die Arbeit des Katastrophenschutzstabes der Stadt Halle (Saale) beschreibt. Halle an der Saale

Rückkehr der Fußstreifen

Die brutalen Überfälle auf Taxifahrer und Supermärkte in Halle haben eine erneute Diskussion über die Videoüberwachung öffentlicher Räume im Stadtgebiet ausgelöst. Erst im Januar 2012 hatte das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig die Verhinderung von Straftaten über den Schutz der Privatsphäre gestellt und damit die Videoüberwachung grundsätzlich für zulässig erklärt. Während Datenschützer bezweifeln, dass sich Schlägereien, Drogenhandel