Politik des OB: „Hauptsache Halle – in Bewegung“

Politik des OB: „Hauptsache Halle – in Bewegung“

Im nächsten Jahr möchte ich mich den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Halle (Saale) erneut als parteiunabhängiger Oberbürgermeister zur Wahl stellen. Dies unter dem Motto: Hauptsache Halle – in Bewegung. Unsere Stadt hat sich in den vergangenen Jahren als vitale, leistungsstarke und selbstbewusste Stadt präsentiert. Es wird gebaut wie seit Jahrzehnten nicht: eine Stadt ist

Unser HFC: Sportlicher Erfolg kann nie schnell genug kommen

Unser HFC: Sportlicher Erfolg kann nie schnell genug kommen

Spannende Interviews mit dem Präsidenten unseres Halleschen FC, Dr. Michael Schädlich, und RB-Leipzig-Vorstandschef Oliver Mintzlaff, gelesen in der Mitteldeutschen Zeitung am 25.02.2017, auf S. 19 und auf S. 21. Kurz vor dem Spiel Halle gegen Großaspach. Halle liegt auf Platz 4 der Tabelle, seit Wochen aussichtsreich im Rennen um einen Aufstiegsplatz. Mit allen Chancen. Beide Fußball-Bosse

Geburtstagsgrüße: Vom Puppentheater und der Mitteldeutschen Zeitung

Geburtstagsgrüße: Vom Puppentheater und der Mitteldeutschen Zeitung

Geburtstagsgrüße aus der Ferne können vielfältig erfolgen: Per SMS, Karte, Geschenk, Bild oder Film. Aber auch dann ist zu unterscheiden: persönlich oder allgemein, langweilig oder originell. Den persönlichsten und originellsten Gruß verfasste an meinem Geburtstag das Puppentheater Halle. Ich wünsche Ihnen vier vergnügliche Film-Minuten … Zum Video-Clip  Besonders habe ich mich auch gefreut über eine Karikatur der Mitteldeutschen Zeitung:    

Stadt investiert 6 Millionen Euro in die Integrierte Gesamtschule Halle (IGS II)

Stadt investiert 6 Millionen Euro in die Integrierte Gesamtschule Halle (IGS II)

Mit dem Investitionsprogramm „Bildung 2022“  will die Stadt Halle (Saale) bis zum Jahr 2022 insgesamt rund 172 Millionen Euro aus Fördermitteln, Eigenmitteln der Stadt und Förderdarlehen des Landes Sachsen-Anhalt in Neubauten und die Sanierung von Schulen und Kindergärten investieren (vgl. Anhang 1). Auf der Grundlage von „Bildung 2022“ sollen in den künftigen Schulstandort der Zweiten